Toller Backofen mit Dampfgarfunktion

5/5
Der Multifunktions-Backofen Gentle Steam von Bauknecht hält was er verspricht. Die Gentle Steam Technologie kombiniert die Dampf-Funktion mit traditioneller Heißluft. Der Gentle Steam Backofen hat neben den klassischen Betriebsarten Ober-/Unterhitze und Umluft bzw. Heißluft auch Funktionen wie „Maxi Cooking“ zum Garen großer Fleischstücke bis zu 2,5 Kilo, Pizza, Grill, Grill + Heißluft, Eco Heißluft und „Aufgehen lassen“ zum Aufgehen/Gären von süßen und salzigen Teigen. Ich habe den Backofen in den letzten drei Wochen hauptsächlich zum Backen von Kuchen und Muffins, Pizza, Aufläufe und Brot genutzt. Besonders hervorheben möchte ich dabei das Folgende: Die Funktion „Aufgehen lassen“ ist super praktisch zum Gären von süßen und salzigen Teigen. Ich habe die Funktion oftmals zum Aufgehen lassen eines Hefeteigs oder Brotteigs verwendet. Der Teig wurde super locker und das Aufgehen ging total schnell. Eine Funktion, die ich tatsächlich nicht mehr missen möchte. hervorheben möchte ich dabei das Folgende: Die Funktion „Pizza“ macht die Pizza super knusprig und trotzdem saftig und total lecker. Auch das Erwärmen von kalter Pizza (selbstgemacht oder vom Italiener) klappt mit dem „Pizza“-Programm wunderbar und macht die Pizza wieder frisch und knusprig. Die Funktion „PowerHeißluft“ ermöglicht das Backen ohne Vorheizen, da die heiße Luft sofort gleichmäßig im Backofen verteilt wird. Das ist wirklich praktisch, wenn es schnell gehen muss. Die Herzfunktionen des Gentle Steam Backofens von Bauknecht sind die Dampffunktionen „Gentle Steam“ für Brot, Fisch und Fleisch und gehören zu meinen Lieblingsfunktionen. Dazu wird in der Einkerbung im Boden des Backofens Wasser eingefüllt, welches beim Backen verdampft (Menge ist in der Gartabelle auf der Backofeninnenseite zu finden; siehe Anmerkungen unten). Dadurch wird der Fisch im Programm „Steam Fisch“ besonders zart und saftig und das sogar ganz ohne Alufolie oder Garen in einer Auflaufform mit Deckel. Am besten finde ich jedoch die Funktion „Steam Brot“. Durch den Dampf verbessert sich das Aufgehen des Teigs und sorgt damit für mehr Volumen und Knusprigkeit. Kombiniert habe ich das Ganze mit der „Aufgehen lassen“ Funktion, sodass der Teig vor dem Backen schon aufgehen konnte. Das Ergebnis war das beste Brot, was ich je gegessen habe; außen eine knusprige, gleichmäßige und goldbraune Kruste und innen saftig. Mein Brot werde ich solange ich den Gentle Steam Backofen haben werde nicht mehr beim Bäcker kaufen. Außerdem hat der Backofen eine Timer-Funktion. Mit Ablauf des Timers schaltet sich der Backofen automatisch aus, sodass das Garen nach Ablauf des Timers nicht fortgesetzt wird. Zwar kann diese Funktion super praktisch sein, aber leider auch nervig, weil man den Ofen zum weitergaren wieder aus- und anschalten muss. Der Gentle Steam Backofen hat außerdem eine hilfreiche Erläuterung/Gartabelle auf der Backofentürinnenseite, was das Einstellen der diversen Programme ohne lästiges Nachschalgen in der Bedienungsanleitung ermöglicht. Für jedes der drei Dampfprogramme zeigt die Legende an, welche Wassermenge für die „Steam“-Programme benötig wird, die richtige Einschubhöhe, die ideale Temperatur und die Kochzeit in Abhängigkeit von Art und Gewicht des Lebensmittels. Außerdem kann man das Glas aus der Backofentür zum Reinigen entnehmen. Der Gentle Steam Backofen von Bauknecht hat außerdem eine Innenbeleuchtung und wird mit 2-fachem Backauszug, einem Gitterrost und zwei Backblechen geliefert. Alles in Allem, bin ich mehr als zufrieden mit dem Gentle Steam Backofen von Bauknecht und kann ihn jedem der Backen und Kochen liebt nur wärmstens ans Herz legen den Gentle Steam Backofen von Bauknecht zu kaufen.