Also, zunächst einmal: Wie kann es sein, dass schon fast wieder Weihnachten ist? Wo ist nur das Jahr geblieben? Die Zeit vergeht wirklich wie im Fluge…so, das wäre raus.

Bis zum Weihnachtsfest ist es nicht mehr lange hin und somit ist es an der Zeit, dass wir unser Zuhause mit ein wenig festlicher Deko verschönern.  Wenn ich „ein wenig“ sage, dann bin ich mir natürlich im Klaren darüber, dass sich die meisten von uns bei der Weihnachtsdeko wahrscheinlich auf die wichtigsten „Weihnachtszimmer“, also auf das Wohnzimmer und das Esszimmer, konzentrieren werden. Da dies die Räume sind, in denen wir am ehesten unsere Gäste empfangen und bewirten, ist das auch vollkommen logisch. Aber leider führt das manchmal dazu, dass einige Zimmer überdekoriert sind (falls das überhaupt möglich ist), während andere scheinbar vergessen wurden.

Hier sind also ein paar Ideen, die ich entdeckt habe und die eurem Heim eine weihnachtliche Note verleihen werden, ganz gleich, in welchem Raum ihr euch aufhaltet.

Fangen wir mit dem Offensichtlichen an – dem Eingang. Ein frischer Türkranz wirkt einfach einladend und „begrüßt“ die Gäste noch bevor sie ins Haus getreten sind. Türkränze sind eine schöne traditionelle Deko, die einfach gut nach draußen passt und bei jedem Wetter super aussieht.

fresh-wreath

Und für etwas mehr weihnachtliche Vorfreude, warum packt ihr eure Haustür nicht als „Geschenk“ mit einer großen „Schleife“ ein? Das wird euren Besuch garantiert zum Lächeln bringen. Je nachdem, welche Farbe eure Tür hat, könnt ihr euch für eine Schleife im traditionellen Rot oder in glänzendem Gold entscheiden. Ich würde euch aber empfehlen, euren Briefschlitz freizulassen, damit ihr auch all eure Weihnachtskarten bekommt.

christmas-door

Wenn man von der Tür in den Flur tritt, fällt der Blick oft direkt auf das Treppenhaus. Ich fand schon immer, dass sich Treppen perfekt zum Dekorieren eignen.

paper-garland

Das Schmücken des gesamten Geländers mit einer Papiergirlande ist eine moderne und witzige Alternative zur traditionellen Weihnachtsdekoration. Wenn ihr kleine Kinder habt, dann ist eine Girlande in grün, rot und weiß genau das Richtige, aber ich persönlich bevorzuge eine elegantere Farbkombination aus gold, silber und weiß.

staircase

Eine andere schöne Art, um das Treppengeländer zu schmücken, ist mit einer echten oder künstlichen Tannengirlande, einer Lichterkette und Weihnachtsstrümpfen. Das sorgt doch für einen richtig schönen, festlichen Look, oder nicht?

star-lit-window

Wie ich eingangs bereits erwähnte, kommt es vor allem auf die kleinen Details an. Wie wäre es also mit ein paar kleinen LED-Lichtern in Sternenform, um den dunklen Fenstern ein wenig Magie zu verleihen? Dadurch erstrahlen die Fenster nicht nur im weihnachtlichen Glanz, sondern der Raum wird auch noch in ein schönes, warmes Licht getaucht.

minimalist-star

Und wo wir gerade beim Thema Sterne sind: Dieses minimalistische, aber hübsche kleine Dekostück würde ganz wunderbar an jeder Zimmertür aussehen. Warum hängt ihr also nicht einen Stern an jede Tür? Natürlich nur, sofern ihr nicht im Buckingham Palast lebt, denn dann müsstet ihr eine ganze Menge Sterne aufhängen…

bedroom-tree

Eine Sache, an die ich mich gerne aus meiner Kindheit erinnere (nun gut, machen wir uns nichts vor, ich tu‘s immer noch!) ist, wie ich am 24. Dezember immer ganz aufgeregt aufgewacht bin und mich über die Weihnachtsdeko gefreut habe, die mich umgab. Warum wacht ihr also nicht auch in einem geschmückten Schlafzimmer auf? Ein kleiner Tannenbaum anstelle der üblichen Nachtischlampe sorgt sofort für eine ganz besondere Atmosphäre in eurem Schlafzimmer und selbst wenn ihr um 5 Uhr morgens aufwacht, werdet ihr ein Lächeln im Gesicht haben.

kitchen

Da viele von uns den 24. Dezember größtenteils in der Küche verbringen werden, bietet es sich an, auch hier für ein wenig Weihnachtsstimmung zu sorgen. Und was gibt es besseres für eine Küche als essbare Deko? Eine Dekoration aus Lebkuchen ist genau das Richtige und ich bin sicher, dass es niemand bemerken wird, wenn ein Lebkuchen im Laufe des Tages verschwindet, oder?

Also ich hoffe, diese neuen Ideen helfen euch dabei, eurer Haus dieses Weihnachten in einen warmen, festlichen und fröhlichen Ort zu verwandeln.

Frohes Schmücken!

 

 
Empfohlen von 0

Von Carole Poirot am 07.12.16

Gastautor

Kommentar erstellen