In Zusammenarbeit mit Beko hatten wir etwas Spaß in der Küche und haben uns an einem Gesichterkuchen versucht.

Diese Aktivität ist perfekt, um Kinder miteinzubeziehen und sie dazu anzuregen, ihrer Kreativität beim Backen freien Lauf zu lassen. Bei der Gestaltung hat man tausend Möglichkeiten: vom Katzengesicht bis hin zu einer beliebten Comic-Figur. Die einzige Regel ist, Spaß zu haben. Wir haben uns dafür entschieden, ein Puppengesicht zu gestalten und zwar komplett mit Knopfaugen, Haarband und roten Pausbäckchen.

 

Du brauchst...

  • Einen Kuchen
  • Eine Tortenplatte
  • Farbigen Fondant
  • Eine Mischung aus Marmelade und heißem Wasser
  • Puderzucker
  • Glitzerstaub
  • Spritzbeutel mit verschiedenen Spritztüllen (je nach Motiv)
  • Ein Nudelholz
  • Ein scharfes Messer
  • Einen Backpinsel
  • Ausstechformen (je nach Motiv)

 

materials

 

Artikel als E-Mail erhalten

Du kannst dir diesen Artikel als E-Mail zusenden lassen, oder dir die Seite hier ausdrucken

 

 

 

featureImage

 

 

 

feature1

 

 

 

Und so geht's...

  • 1

    Bestäube die Arbeitsplatte und das Nudelholz mit Puderzucker. Rolle etwas von dem Fondant aus bis er nur noch ein paar Millimeter dick ist und groß genug, dass du damit die gesamte Tortenplatte überziehen kannst.

    1

  • 2

    Damit der Fondant haften bleibt, verteile etwas Marmelade auf der Tortenplatte. Hebe anschließend den Fondant über die Tortenplatte. Schneide überschüssigen Fondant an den Kanten mit einem Messer ab.

    2

  • 3

    Wiederhole den letzten Schritt. Dieses Mal muss der Fondant so groß ausgerollt werden, dass er die Seiten und die Oberseite des Kuchens vollständig bedeckt.

    3

  • 4

    Um für eine glatte Oberfläche zu sorgen, schneide die obere Schicht des Kuchens dünn ab. Bestreiche die Oberseite und die Seiten des Kuchens anschließend mit der Marmeladen-Wasser-Mischung und überziehe den Kuchen dann mit dem Fondant.

    4

    Drücke den Fondant rundherum am Kuchen fest und streiche ihn dabei glatt. Schneide anschließend überschüssigen Fondant an den Enden ab. (Unebenheiten bekommst du mit einem Messer, das du vorher in heißes Wasser getaucht hast, wieder glatt.)

  • 5

    Wiederhole den Vorgang für die Gestaltung der Haare, aber verwende dieses Mal keine Marmelade. Sobald du das Gesicht mit dem Fondant überzogen hast, schneide die Haare aus und entferne allen überschüssigen Fondant. Die Haare kannst du mit etwas Wasser ankleben.

    6

  • 6

    Jetzt kannst du den Kuchen auf der mit Fondant überzogenen Tortenplatte platzieren und dekorieren. Wir haben Knopfaugen gemacht, indem wir mit einem kleinen Messer Kreise aus dem Fondant ausgeschnitten haben und in jeden Kreis zwei kleine Löcher gestochen haben. Auch die Zöpfe, einen gestickten Mund und Haarspangen haben wir aus Fondant geknetet.

    7

  • 7

    Anschließend haben wir etwas Glitzerstaub für die roten Pausbäckchen verwendet.

    8

Artikel als E-Mail erhalten

Du kannst dir diesen Artikel als E-Mail zusenden lassen, oder dir die Seite hier ausdrucken

Unseren Kuchen haben wir mit einem Puppengesicht verziert, dem Minnie den Namen Dolly gegeben hat. Was für ein Gesicht würdest du machen?

 

 

Entdecke unsere Standherde

Jetzt shoppen
Summary
Recipe Name
Gesichterkuchen
Published On
Preparation Time
Cook Time
Total Time
Average Rating
no rating Based on 0 Review(s)
 
Empfohlen von 0

Von Claire Dearing am 16.11.16

Gastautor

Kommentar erstellen