Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Einkaufserlebnis zu bieten. Verwalten Sie Ihre Cookies hier oder shoppen Sie einfach weiter, wenn Sie einverstanden sind.

Akzeptieren
Fragen Sie uns Live Chat

Wasserkocher entkalken und reinigen



Einfache Tipps für einen kalkfreien Wasserkocher

Wasserkocher entkalken - einfach und schnell

 

Ob für die Tasse Tee, die schnelle Tütensuppe oder die Portion Nudeln – der Wasserkocher ist ein viel genutzter und praktischer Helfer im Haushalt, der viel Zeit spart. Doch irgendwann ist es passiert und das heißgeliebte Gerät setzt Kalk an, das sich an den Heizstäben festsetzt und so auch die Leistung beeinträchtigt.

Bemerkbar macht sich das, wenn das Gerät immer länger braucht, um das Wasser zum kochen zu bringen oder, im schlimmsten Fall: Gar nicht mehr erhitzt! Wir verraten Ihnen die besten Tipps, um Ihren Wasserkocher vom Kalk zu befreien und mit einfachen Hausmitteln, die man meist eh zu Hause hat, wieder zum Strahlen zu bringen!

Wie reinige und entkalke ich den Wasserkocher mit Hausmitteln ?

Sie möchten zum Entkalken Ihres Wasserkochers nicht zum Supermarkt rennen müssen, um teuren Entkalker und Spezialreiniger zu kaufen?

Kein Problem! Lesen Sie hier unsere Tipps, die mit einfachen Hausmitteln für völlige Sauberkeit sorgen.


Wasserkocher entkalken mit Backpulver

 

Schon lange ist Backpulver ein beliebtes Hausmittel zum Reinigen verschiedenster Gegenstände und darf deswegen bei unseren Tipps und Tricks nicht fehlen:

  1. Geben Sie ein Tütchen Backpulver in das Gerät
  2. Füllen Sie den Kocher mit so viel kaltem Wasser, dass die Kanne nicht komplett voll ist
  3. Schalten Sie das Gerät an
  4. Warten Sie nach dem Kochen, bis die Flüssigkeit abgekühlt ist
  5. Die Mischung einfach im Abfluss entsorgen und fertig!

Das Geheimnis hierbei ist das im Backpulver enthaltene Natron, das in Kombination mit Wasser aufschäumt und so Kalkablagerungen löst - weswegen die Kanne auch nicht vollständig mit Wasser befüllt werden sollte. 

Das Beste an diesem Tipp: So haben Sie Ihren Abfluss gleich mit gereinigt.

Wasserkocher entkalken mit Zitrone

Genau wie Backpulver oder Essig ist auch die Zitrusfrucht ein altbewährtes Hausmittel zur Reinigung, da sie natürlich allerhand kalklösender Säure (die Zitronensäure) enthält - und im Gegensatz zu Essig auch noch super duftet!

  1. Geben Sie den Saft von ca. einer halben Zitrone in den Wasserkocher
  2. Füllen Sie den Wasserkocher mit Wasser auf und bringen Sie die Mischung zum Kochen
  3. Nach dem Kochen kann das heiße Wasser direkt entleert werden
  4. Wasserkocher kurz mit klarem Wasser ausspülen - fertig!

Wasserkocher entkalken mit Essig

 

Essig oder Essigessenz schmeckt nicht nur im Salat, sondern ist ein wahres Wundermittel beim Putzen. Auch hier liegt es an der Säure, genauer der Essigsäure, die Kalk entfernt und auch bei Ihrem Wasserkocher den Glanz zurückzaubern wird. Hier die Anleitung:

  1. Vermischen Sie Essigessenz und Wasser im Verhältnis 1:3
  2. Geben Sie die Mischung in den Wasserkocher und starten den Kochvorgang
  3. Warten Sie nach dem Kochen ca. 30 Minuten, damit die Mischung richtig einwirken kann
  4. Leeren Sie den Wasserkocher
  5. Spülen Sie das Gerät anschließend mit klarem Wasser gründlich aus

Beachten Sie, dass der Essig, besonders die konzentrierte Essigessenz, einen starken Geruch erzeugt. Daher ist es ratsam, das Gerät anschließend gründlich auszuwaschen, damit das heiße Wasser für den Tee am nächsten Morgen nicht noch nach Essig stinkt.

Halten Sie also Fenster geöffnet, wenn Sie mit Essig entkalken und vermeiden Sie, den Dampf einzuatmen oder mit den Schleimhäuten in Kontakt zu bringen.

Wasserkocher entkalken mit Cola

Nehmen Sie noch einen kräftigen Schluck - denn ab heute wird Cola nicht nur gegen den Durst gebraucht, sondern auch als Entkalker!

Füllen Sie die Kanne einfach großzügig mit dem braunen Getränk und lassen es über Nacht einwirken. Ausspülen und fertig! Der verkalkte Wasserkocher wird es Ihnen danken.

Wasserkocher entkalken mit Spülmaschinen-Tabs, Gebissreiniger oder Aspirin

 

Ja, Sie haben richtig gelesen! Diese Mittel sind ideal, um Ihren Wasserkocher in kürzester Zeit und besonders leicht zu entkalken. Und einmal eingekauft, kann man doch direkt zwei Dinge gleichzeitig mit ihnen erledigen, oder? Die Prozedur ist dabei immer gleich:

  1. Tab oder Tablette hinein legen
  2. Mit Wasser auffüllen und warten, bis sich die Tablette vollständig aufgelöst hat
  3. Alles zum kochen bringen
  4. Inhalt entleeren und gründlich mit Wasser ausspülen

Wie reinige ich den Wasserkocher von außen ?

Auch äußerlich setzt der Wasserkocher nach einiger Zeit Kalk an und unschöne Flecken bilden sich. Diese lassen sich aber blitzschnell mit einem Tuch mit etwas Essig darauf abwischen.

Wie oft sollte der Wasserkocher entkalkt und gereinigt werden ?

 

Die Abstände, in denen das Gerät entkalkt werden sollte, hängen natürlich davon ab, wie oft der Helfer zum Einsatz kommt. So kann man es ganz nach Augenmaß halten: Sehen Sie bereits Kalkablagerungen oder funktioniert der Wasserkocher nicht mehr tadellos, ist es an der Zeit, den Kalk zu entfernen.

Weitere Ratgeber und Tipps