Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Einkaufserlebnis zu bieten. Verwalten Sie Ihre Cookies hier oder shoppen Sie einfach weiter, wenn Sie einverstanden sind.

Akzeptieren
Fragen Sie uns Live Chat

Schuhe in der Waschmaschine waschen

Wie das geht und was Sie beachten müssen

Schuhe waschen in der Waschmaschine: geht das?


Kann ich meine Schuhe in der Waschmaschine waschen ohne, dass sie kaputt gehen?

Jein! Jegliche Arten von Stoffschuhen, Leinenschuhen, Schuhen aus Synthetikmaterial, Turnschuhen, Ballerinas oder Hausschuhen lassen sich wunderbar in der Waschmaschine reinigen. Anstatt die teuren Sportschuhe zu entsorgen, können sie einfach in der Waschmaschine im Schonprogramm gereinigt werden und sehen anschließend fast aus wie neu. Allerdings sind ein paar Dinge zu beachten, damit die Schuhe wirklich wie neu aussehen und während des Waschgangs nicht kaputt gehen.

Schritt 1: Was gibt es vor dem Waschen der Schuhe zu beachten?

Bevor Sie die Schuhe in die Waschmaschine stecken, sollten Sie den groben Schmutz mit einer Schuh- oder Zahnbürste entfernen. Vergessen Sie dabei nicht, die Schuhsohlen ebenfalls abzubürsten und gegebenenfalls kleine Steinchen aus dem Profil zu entfernen. Entnehmen Sie die Schnürsenkel und Einlagen, damit auch hier der Schmutz entfernt werden kann.

Schritt 2: Schuhe waschen mit dem richtigen Waschprogramm

Stellen Sie den Schonwaschgang ein, damit die Schuhe nicht ausbleichen. Stellen Sie das Schleudern aus. Waschen Sie Ihre Schuhe bei einer Temperatur von 30 °C und geben Sie zu den Schuhen weitere, robuste Wäschestücke (Handtuch, Bettlaken etc.) hinzu, da die harte Sohle des Schuhs sonst die Wäschetrommel beschädigen könnte.

Alternativ dazu können Sie die Schuhe in einem Jutebeutel waschen. Manche Waschmaschinen verfügen über eine Funktion, die sich extra für Turnschuhe eignet. Nutzen Sie herkömmliches Wollwaschmittel oder Weißwaschmittel, falls Sie Schuhe mit weißem Stoff waschen. Vermeiden Sie allerdings Weichspüler, da dieser den Stoff und insbesondere die Stellen, an denen die Schuhe mit Kleber versehen sind, beschädigen könnte.

Schritt 3: Schuhe nach dem Waschen richtig trocknen 

Stopfen Sie die Schuhe nach dem Waschen mit altem Zeitungspapier und Küchenrolle aus – so bleiben diese in Form und das Papier saugt Feuchtigkeit, sodass die Innenseite der Schuhe nicht zu schimmeln beginnt.

Wechseln Sie das Papier nach ein paar Stunden aus. Im Sommer können Sie die Schuhe auch zum Trocknen nach draußen stellen. Achten Sie jedoch darauf, dass die Schuhe nicht direkt in der prallen Sonne, sondern an einem eher schattigen Platz stehen, damit sie nicht ausbleichen oder sich verformen.

Schuhe waschen per Hand 


Allgemein ist es sowohl für die Waschmaschine, als auch für den Schuh schonender, diesen per Hand zu reinigen. Außerdem sollten die Schuhe auch nicht allzu oft gewaschen werden, da sich irgendwann Klebstoffe und Nähte auflösen können. Folgende Schuhe sollten niemals in der Waschmaschine gewaschen werden:


  • Lederschuhe Da Leder meist gar kein Wasser verträgt, empfehlen wir, die Lederschuhe mit speziellen Reinigungsmitteln und einem fusselfreien Baumwolltuch zu reinigen. So entstehen keine Kratzer und das Leder härtet nicht aus. Pflegen Sie den Lederschuh nach dem Reinigen mit Ledercreme oder -wachs.

  • Schuhe mit Metallapplikationen wie Nieten, Schnallen etc. sollten nicht in der Waschmaschine gewaschen werden. Die Metallteile können die Waschmaschinentrommel beschädigen, indem sie abfallen und in die Trommel geraten – das zerstört nicht nur die Trommel, sondern auch den Schuh. Hier kann man ebenfalls lauwarmes Wasser verwenden und die Schuhe mit einem Schwamm und milder Seife einfach abschrubben bis der Schmutz verschwunden ist. Anschließend abspülen und mit Zeitung ausstopfen.

  • High Heels sollten selbstverständlich nicht in der Waschmaschine, sondern per Hand gereinigt werden, da die Absätze leicht beschädigt werden oder sogar abbrechen können. Verwenden Sie eine feine Bürste und bürsten Sie den Schmutz leicht ab.

  • Sandalen, Stiefel etc. sollten auch per Hand gewaschen werden, weil diese oft aus Leder bestehen und häufig feine Details und Verzierungen angebracht sind.

Fazit: Schuhe waschen in der Waschmaschine oder per Hand?

1. Alle Synthetik-, Leinen- und Stoffschuhe lassen sich wunderbar in der Waschmaschine waschen.

2. Lederschuhe, Ballerinas und Stiefel sollten lieber per Hand mit lauwarmen Wasser abgebürstet werden und anschließend mit Lederwachs oder -creme behandelt werden.

3. Waschen Sie Ihre Schuhe in einem Stoffbeutel oder polstern Sie die Waschmaschine anderweitig mit Handtüchern oder Bettlaken aus, da sonst die Wäschetrommel beschädigt werden könnte.

4. Waschen Sie die Schuhe nicht einzeln!

5. Verwenden Sie herkömmliches Vollwaschmittel und nutzen Sie keinen Weichspüler! Stellen Sie den Schonwaschgang ohne Schleudern oder (falls vorhanden) die Schuhwaschfunktion ein.

6. Stopfen Sie die Schuhe nach dem Waschen mit Zeitungspapier oder Küchenrolle aus und wechseln Sie dieses regelmäßig. Achtung: nicht zu feste stopfen, da sonst Beulen entstehen können oder der Schuh ausleiern kann.

Weitere Artikel