Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Einkaufserlebnis zu bieten. Verwalten Sie Ihre Cookies hier oder shoppen Sie einfach weiter, wenn Sie einverstanden sind.

Akzeptieren
Fragen Sie uns Live Chat
    Warenkorb

    Mikrowelle reinigen mit Hausmitteln

    So wird deine verschmutzte Mikrowelle wieder sauber


    Bequem das Essen vom Vortag aufwärmen oder schnell noch das Fleisch auftauen, das man vergessen hat, vor dem Verarbeiten rauszulegen – das alles ermöglicht uns die gute alte Mikrowelle. Doch so viel Arbeit, wie uns das Gerät abnimmt, macht es leider auch, wenn Suppenspritzer oder Essensreste den Innenraum verunreinigen. Denn das sieht nicht nur übel aus, sondern riecht auch unangenehm und beeinträchtigt nach der Zeit die Leistung des geliebten Küchenhelfers.

    In vielen Fällen reicht ein Lappen aus, um den Schmutz zu beseitigen. Doch handelt es sich um festsitzende Rückstände, die schon längst eingetrocknet sind, hilft auch der beste Lappen nicht weiter. Und um dann nicht sofort zur Chemiekeule greifen zu müssen, kannst du hier nachlesen, wie du deine Mikrowelle mit ganz einfachen und natürlichen Hausmitteln wieder blitzblank bekommst.

    Mikrowelle reinigen mit Essig

    Und da ist er wieder – unser Freund und Helfer, wenn es um Schmutzentfernung auf natürliche Art geht: Essig! Wird dieser in der Mikrowelle mit Wasser erhitzt, entsteht Dampf, der selbst eingetrocknete Essensreste und Spritzer löst, die anschließend bequem ausgewischt werden können. Unser Tipp: Ist dir der Essiggeruch etwas zu beißend, kann eine Zitronenscheibe Abhilfe schaffen, die du einfach hinzulegen kannst.

    Und so funktioniert’s:

    • Fülle Wasser in einen tiefen Teller oder eine Tasse und gebe 2 EL Essig oder Essigessenz hinzu (und optional die Scheibe Zitrone)
    • Stelle den Teller oder die Tasse in die Mikrowelle und lasse diese für 5-10 Minuten auf höchster Stufe laufen
    • Lasse alles abkühlen und wische die aufgeweichten Essensreste mit einem feuchten Lappen weg

    Mikrowelle reinigen mit Zitrone

    Wer den Geruch von Essig überhaupt nicht ausstehen kann, ersetzt den Essig einfach komplett durch Zitronen.

    Das geht dann so:

    • Schneide eine frische Zitrone in Scheiben
    • Gebe die Scheiben auf einen tiefen Teller und befüllen ihn mit Wasser
    • Gebe den Teller in das Gerät und schalte für etwa 5 Minuten die höchste Stufe ein
    • Abkühlen lassen und den Innenraum mit einem weichen Tuch und wahlweise etwas Spüli auswischen

    Übrigens: Diesen Trick kannst du auch bei einer sauberen Mikrowelle anwenden, um einfach für einen herrlichen Duft zu sorgen.

    Wie funktioniert eine Mikrowelle?


    Natürlich könnte man mit diesem Thema eine ganze Doktorarbeit füllen – doch ganz simpel erklärt: In der Mikrowelle befindet sich der sogenannte Magnetron, eine Art Röhre, die magnetische Wellen erzeugt. Befindet sich Essen im Garraum, leitet der Magnetron die erzeugten magnetischen Wellen an die Lebensmittel weiter, sodass aus dem Zusammentreffen von magnetischen Wellen und Wassermolekülen in den Lebensmitteln Reibungsenergie entsteht, die sich dann in Form von Wärme zeigt.

    Mikrowelle reinigen mit Spülmittel

    Als ebenso effektiv wie Essig oder Zitrone hat sich auch Geschirrspülmittel gegen starke Verschmutzungen bewährt – und das hat man doch wirklich immer vorrätig. Und noch besser:

    Die Spüli-Methode ist die schnellste unter unseren Tipps und funktioniert auch durch Wasserdampf.

    • Fülle Wasser in einen tiefen Teller oder eine Tasse und gebe einen Schuss Spülmittel hinein
    • Das Ganze auf höchster Stufe in der Mikrowelle erwärmen – 1 Minute reicht hier vollkommen aus
    • Lasse alles bei geschlossener Mikrowellen-Tür abkühlen. Dann zieht der Dampf schön ein.
    • Die Reste mit einem feuchten Lappen oder auch Mikrofasertuch entfernen

    Mikrowelle von außen reinigen


    Damit die schönen inneren Werte des Geräts auch von außen sichtbar sind, solltest du die Mikrowelle auch von außen sauber halten. Je nachdem, wo du deine Mikrowelle platziert hast, reicht ein feuchter Lappen aus, um Staubablagerungen wegzuwischen. Steht das Gerät nahe zum Kochfeld, sieht man auch den ein oder anderen Fettspritzer. Dann bietet sich – genau wie für den Innenraum – ein Wasser-Essig-Gemisch an: Befeuchte ein Tuch mit der entstandenen Flüssigkeit und wische damit über die Oberflächen.

    Tipps für langanhaltende Sauberkeit

    • Das Putzen vermeidet man am besten, indem es erst gar nichts zum putzen gibt! Decke deine Gerichte mit einer Folie oder einem speziellen Mikrowellendeckel ab, bevor du sie erwärmst.
    • Damit sich kleine Spritzer nicht in hartnäckige Verkrustungen verwandeln, solltest du alle Verschmutzungen zügig entfernen.
    • Reinige deine Mikrowelle in regelmäßigen Abständen – je nach Bedarf, aber mindestens einmal im Monat.
    • Nach jeder Reinigung solltest du die Mikrowellentür geöffnet lassen, damit der Innenraum gut trocknen kann.

    Weitere Ratgeber und Tipps