Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Einkaufserlebnis zu bieten. Verwalten Sie Ihre Cookies hier oder shoppen Sie einfach weiter, wenn Sie einverstanden sind.

Akzeptieren
Frage uns Live Chat
    Warenkorb

    Geschirrspüler entkalken

    Mit diesen Hausmitteln sagst du Kalkflecken den Kampf an!

    Darum sollten Sie Ihren Geschirrspüler entkalken



    Trübe Gläser, unangenehme Gerüche und Restflecken auf den Tellern? Wenn Sie diese Probleme beim Öffnen Ihres Geschirrspülers bemerken, sollten Sie das Gerät unbedingt entkalken. Denn die Spülmaschine läuft in vielen Haushalten fast täglich und in Kombination mit heißem und oft hartem Wasser bietet sie leider den optimalen Ausgangspunkt für Kalkablagerungen.

    Doch warum ist das schlimm? Die Antwort ist einfach: Lagert sich Kalk im Geschirrspüler ab, arbeitet das Gerät nicht mehr auf voller Leistung und verbraucht dementsprechend auch mehr Strom als gewöhnlich. Und natürlich will niemand unschöne Kalkflecken auf der morgendlichen Kaffeetasse entdecken. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Spülmaschine mit einfachen Hausmitteln wieder in einen Top-Zustand versetzen.

    Spülmaschine entkalken mit Essig- oder Zitronenessenz

    Spülmaschine entkalken mit Natron oder Backpulver

    Hartnäckige Flecken?

    Wenn Sie Ihren Geschirrspüler etwas vernachlässigt haben und ihm nun die ultimative Reinigung gönnen wollen, versuchen Sie es mit einer Mischung aus Essig und Natron.

    Du brauchst:

    • 1 Glas weißen Essig (bei Essigessenz mischst du dieses zur Hälfte mit Wasser)

    Und so geht's:

    • Entferne zuerst jegliches Geschirr und abnehmbare Teile aus der Spülmaschine
    • Fülle die Hälfte des Glases in das Pulverfach