Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Einkaufserlebnis zu bieten. Verwalten Sie Ihre Cookies hier oder shoppen Sie einfach weiter, wenn Sie einverstanden sind.

Akzeptieren
Frage uns Live Chat
    Warenkorb

    Richtig abmessen - Waschmaschinen und Waschtrockner

    So misst du richtig ab

    Der einfachste Weg, die Maße der neuen Waschmaschine oder dem neuen Waschtrockner zu bestimmen, ist, die alte Maschine als Referenz zu nehmen. Wenn du allerdings keine hast, ist es wichtig zu wissen, dass die Leitungen an der Rückseite der Maschine bis zu 7 cm Platz beanspruchen können. Behalt das also im Hinterkopf, egal für welches Modell du dich entscheidest.

    Einbau-Waschmaschinen

    Du misst für eine Einbau-Waschmaschine oder einen Einbau-Waschtrockner, wenn: die Maschine, die du auswählst, in deine Küchenzeile mit einer Schranktür an der Vorderseite eingebaut werden muss.

    Einbau-Waschmaschinen gibt es auch in Standardgrößen. Sie haben meist eine etwas geringere Tiefe als freistehende Geräte, damit sie gut in deine Küchenschränke passen. Hier solltest du immer die Höhe, Breite und Tiefe des Schranks messen, in den die Maschine passen soll, und ein Modell wählen, von dem du weißt, dass es bequem und locker hineinpasst.

    Tipps, die du dir merken solltest

    Einbau-Waschmaschinen eignen sich zum Einbau hinter Küchenfronten.

    Miss den Raum, an dem deine neue Waschmaschine stehen soll.

    Zusätzlich zur Tiefe des Geräts, das du dir anschaust, wirst du weitere 3 cm Platz für die Leitungen beim Anschluss benötigen.

    Freistehende Waschmaschinen

    Du misst für eine freistehende Waschmaschine oder einen freistehenden Waschtrockner, wenn: die Maschine, die du auswählst, unter einer Arbeitsplatte oder an einem Ort mit Wasseranschluss steht.

    Schnapp dir ein Maßband und miss die Höhe, Breite und Tiefe des Raums, in dem die Waschmaschine stehen soll. Notier sie dir, sodass du später beim Stöbern darauf zurückgreifen kannst.

    Du misst für eine unterbaufähige Waschmaschine, wenn: die Maschine, die du auswählst, unter einer Küchenarbeitsplatte eingebaut werden soll.

    Unterbaufähige Modelle sind im Grunde herkömmliche Stand-Geräte und besitzen somit Standardgrößen, haben aber an der Rückseite eine kleine Aussparung sowie einen abnehmbaren Deckel, um sie bequem unter die Arbeitsplatte zu schieben.

    Tipps, die du dir merken solltest

    Freistehende Waschmaschinen eignen sich nicht zum Einbau hinter Küchenfronten.

    Miss den Raum, an dem deine neue Waschmaschine stehen soll.

    Zusätzlich zur Tiefe des Geräts, das du dir anschaust, wirst du weitere 7 cm Platz für die Leitungen beim Anschluss benötigen.

    Achte beim Abmessen des Raums darauf, dass du die Tiefe vor den Steckdosen oder Rohren und nicht an der Wand selbst misst.

    Wusstest du schon?

    Wusstest du schon, dass die meisten Waschmaschinen und Waschtrockner einen wechselbaren Türanschlag haben? Auf unseren Produktseiten erzählen wir dir gerne mehr davon, also halt die Augen offen.

    Installations-Service und Lieferung

    Das AO Lieferversprechen

    Erfahre hier mehr

    Installation

    Erfahre hier mehr

    FAQs

    Wie groß ist eine Waschmaschine?
    Wie tief sind die schmalsten Waschmaschinen?
    Wie tief ist eine Einbau-Waschmaschine?
    Kann man die Standfüße verstellen, um die Maschine größer und kleiner zu machen?
    Wie groß ist die Abmessung der Öffnung für eine Waschmaschine?
    Was ist der Unterschied zwischen freistehenden und Einbau-Waschmaschinen?
    Besitzen Waschmaschinen Standardgrößen?
    Muss ich Leitungen berücksichtigen, wenn ich eine Waschmaschine abmesse?
    Wie kann ich meine neue Waschmaschine anschließen?
    Brauche ich einen Wasseranschluss?